Mythologisch-Geomantische Reise in den Südwesten Irlands

Arbeiten, Organisieren, Funktionieren – das ist unser Alltag.
Loslassen, Genießen, Durchatmen – das ist Irland.
Weite und Raum, um entspannen, reflektieren und Kraft tanken zu können.

Keltische spirituelle Wurzeln
Irland – am Rande Europas, dort finden wir noch immer sicht- und erlebbar das wunderbare
Erbe unserer keltischen und alteuropäischen Vorfahren. Seit jeher wird, gerade in Westirland, ursprüngliche Kultur, gälische Sprache, traditionelle Musik und altes Brauchtum besonders gepflegt.

Das Land ist durchströmt und gesegnet von Märchen, Geschichten und Mythen, die die Volksseele bewahrt hat. Längst vergangene Zeiten werden lebendig. In Irland begegnen wir den kulturellen Ursprüngen Europas und erleben den Kontakt zu tieferen Schichten unseres Seins und zum Ursprung unserer spiritueller Wurzeln.

Sagenumwobene Landschaftsräume – Landschaftsbilder
Irland, die grüne Insel mit den einzigartigen Kontrasten aus Meer und Felsen, Steinkreisen und Zauberwäldern, Mooren und mystischen Orten, aus lang vergangener Zeit, öffnet die Türen für eine Erlebnisreise zu uraltem Wissen. Die Schleier zwischen den Welten öffnen sich für neue Ein- und Aussichten.

Bei Wanderungen durch diese einzigartige Landschaft lösen sich viele Blockaden und erholen sich die Sinne. Wir spüren die Elemente wieder und entdecken unsere Verbindung zur Natur erneuern.

Mit Blick auf das „Wesenslicht“ der Landschaften
Naturkraft einatmen – Landschaften erkunden – den Geist der Landschaft spüren.

Mit wachen Sinnen diese Naturschönheiten zu erleben kann unterstützen, uns wieder auf das Wesentliche im Leben zu besinnen und uns selbst zu begegnen. Die wilde, ursprüngliche Meereskraft vermittelt Freiheit, Raum und Weite. In der Begegnung und dem Eintauchen in Orte vollkommener Stille; können wir zur inneren Ruhe kommen und schöpfen frische Lebenskraft. Wir bekommen neue Impulse.

Es grünt so grün – die einzigartigen ursprünglichen Landschaftstypen lassen uns wieder näher mit der Natur und ihre Wesenheiten in Kontakt kommen! Der Schleier zwischen den Welten scheint offener, das Licht der Landschaft sanfter. Durch Meditation, Übungen zur Wahrnehmungsverfeinerung, intensives Naturerleben und zeremonielle Handlungen eröffnet sich während der Reise allmählich die Natur des Geistes, der das Land durchdringt und das Leben der Menschen lenkt. Ergänzt durch die jeweiligen Sagen und Geschichten gewinnen wir so ein tiefes Verständnis der Mythologie, der „Kunde des innewohnenden Gottes“ (griech. myein = sich schließen, theo = Gott, logos = Lehre, Kunde).

Die Betonung dieser Reise liegt darauf verschiedene Plätze der Megalithkultur, Dolmen, alte keltische und frühchristliche Heiligtümer zu erforschen, Landschaften zu erwandern, den Geist der Landschaft zu spüren. Durch verschiedene Übungen werden wir die Landschaft erkunden und durchdringen.

Bereichert wird die Reise mit Wissensvermittlung von Geologie, Entstehung von Mooren, Menschheits- und Entwicklungsgeschichte Irlands, Märchen und Mythen, Naturwesen und Pflanzenheilkunde. Tägliche, meist tagesfüllende Ausflüge in der Umgebung mit schönen Pausen in und an besonderen Orten. Am Wochenende lassen wir unsere Erlebnisse in einem urigen Pub mit Livemusik auf uns wirken.

Vorläufiger Ausflugsplan

1. Tag Fr. 20.09.2019
Ankunft: Dublin Airport
Weiterfahrt nach Mullingar
Abends: Kleine Einführung in die Geschichte Irlands

2. Tag Sa. 21.09.2019
Hill of Uisneach: Der mythologische Nabel Irlands
Wir besuchen den Hill of Uisneach, das geographische und ursprünglich spirituelle zentrale Heiligtum von Irland. Schon in vorchristlicher Zeit versammelten sich hier die Menschen um das mächtige, weithin sichtbare Feuer an Beltane zu entzünden.

3. Tag So. 22.09.2019
Gougane Barra:
Erforschung eines der ersten christlichen Heiligtümer
Geschichte des irischen Christentums

4. Tag Mo. 23.09.2019
Herbst Tagundnachtgleiche
Quellheiligtümer erforschen
Verbindung von keltischen-schamanischen Elementen und dem Christentum

5. Tag Di. 24.09.2019
Sheep‘s Head Peninsula: Eine „schafige“ Wanderung
Traumhafte Wanderung mit Panoramablicke – mit etwas Glück – Sichtung von Delphinen und Walen

6. Tag Mi. 25.09.2019
Druidische Heiligtümer und Zauberwälder
Einen heiligen Landschaftsraum erforschen

7. Tag Do. 26.09.2019
Steinkreise und Meeresrauschen
Auf alten Wegen der Megalithkultur
Einführung in die Geomantie mit Landschaftsübungen und Meditation

8. Tag Fr. 27.09.2019
Bootstour zu Garinishi Island

9. Tag Sa. 28.09.2019
Rückreise und Heimflug

Reiseinformationen

Übernachtungen/ Unterkunft:
Unser Ferienhaus ist in der Nähe von Bantry, einem sehr netten kleinen Städtchen. Es liegt südlich der Halbinsel Beara in der Bucht, und ist gut geeignet für unsere Ausflüge.

Reiseleitung: Franca Bauer
Zeitraum: Samstag 01.09.2018 bis Samstag 08.09.2018
Seminarort: Südwestküste, Halbinsel Beara, Haus bei Bantry
Unterbringung im Doppelzimmer: 990,- Euro

Reisekosten
Reisepreis incl.-der Leistungen: Unterbringung, Frühstück, Lunchpakete, 4 Abendessen, Seminargebühr, Reiseleitung, Bootstour, Eintritte und Skripte, zzgl. Flug und Mietauto

Anreise/Flüge sind möglich nach: Dublin

Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei Ihrer An-und Abreise.

Anschreiben und nähere Informationen bei Franca Bauer
Kontakt: Franca Bauer, 89520 Heidenheim, Lehmstr.12,
Tel: 07321- 353474
E-Mail: FrancaBauer@Cairn-Elen.de
Webseite: www.franca-bauer.de

PDF zum Download